Chronik

17.04.1991

Gründung Sportverein
Jeersdorf wollte einen Sportkegelverein gründen. Um das Sportangebot offen zu lassen, wurde ein Sportverein daraus.

24.04.1991

Erste Generalversammlung

  •  Vorstand: 1. Vorsitzender Horst Wilen / 2. Vorsitzender Gerd Albers / Sportwart: Hans-Joachim Nawrot / Kassenwart: Ulf Schacht / Geschäftsführer: Detlef Steppart
  • Organe: Vorstand, Jahreshauptversammlung, außerordentlichen Mitgliederversammlung
  • Satzung wird erlassen
  • Vereinsfarben: Blau/weiß
  • Vereinsbeitrag: 50 DM

1991

Gründung Sparte Fußball

1991

Aufnahme in den Deutschen Keglerbund

Aufnahme in den Landes- und Kreissportbund

Aufnahme in Niedersächsisches Fußballverband

1992

Eintragung ins Vereinsregister

1993

Fläche für ein Sportgelände wurde gefunden.

1995

Gründung Altherrenmannschaft Fußball

1996

Der Verein bekommt eine Baugenehmigung für ein Sportgelände in Jeersdorf.

1997

Beginn der Bauarbeitem am Sportplatz.

Erste Ideen für ein Sporthaus auf dem Sportplatz entstehen.

1998

Der Sportplatz kann in der laufenden
Saison bespielt werden.

Der Verein leistet erste Jugendarbeit: Erste Jugend Fußball-Mannschaft wird ins Leben gerufen.

Neuer 1. Vorsitzender ist Uwe Lohse
(Gründer und 1. Vorsitzender Horst Wilken ist verstorben)

1999

Einweihung Sportplatz

Der SVJ richtet den ersten Familientag aus.

Gründung Sparte Step-Aerobic

Gründung Sparte Bogensport

2000

Erstes Fußball-Hallenturnier der
Vereinsgeschichte findet statt.

Beitritt einer Fußball-Jugendspielgemeinschaft mit Westerholz/Hetzwege/Jeersdorf.

SVJ bekommt ein weiteres Organ: Ehrenrat. Entscheidet über Streitigkeiten und Satzungsverstößen im Verein und beschließt über Ausschluss eines Mitgliedes.

2001

Gründung Jugend-Kegeln

Der SVJ richtet den ersten Flohmarkt aus.

Ein Bogenplatz mit 12 Scheiben entsteht auf dem Sportplatz.

2002

Gründung Sparte Kinder-Jazzdance
 
Gründung Sparte Tischtennis
 
Gründung Juniorenfußballmannschaft “Pampers-Liga”

 

2003

Teilnahme der Jazz-Dance-Gruppe am
großen Sportfest bei Dodenhof.

Ausrichtung der ersten Bogensport-Kreismeisterschaft
auf dem eigenen Sportplatz.

2004

Gründung Sparte Nordic Walking

2005

SVJ richtet das erste Tanzgruppentreffen aus.
 
Einige Sparten nehmen an der 1.200 Jahrfeier in Scheeßel teil.
 

Kooperation im Tischtennis mit SV Westeresch. Erste Teilnahme an Meisterschaftsspielen.

2006

Der SVJ richtet die erste Kinder-Faschingsfeier aus.

2007

Der SVJ bekommt eine Baugenehmigung für den Sporthausbau und die Erweiterung der Sportanlage um ein Rasenspielfeld.

Baubeginn für das Sporthausprojekt am Luhner Weg.

Grundsteinlegung und Richtfest

2008

Gründung Jugendrat

Ausrichtung des ersten Dorffestes statt dem SVJ Familientag. Hier präsentieren sich alle Vereine im Dorf.

2009

Offizielle Einweihung des Sporthauses. Bauabnahme erfolgte Ende 2009, Restarbeiten sind noch offen.

2010

Umbenennung der Sparte Aerobic in BodyFit.

2011

Sparte Tischtennis nimmt an seinem ersten offiziellen Wettbewerb teil.
Der SV Jeersdorf hat damit eine vierte Sparte, neben Fußball, Kegeln und Bogensport, die bei Wettbewerben antritt.

2012

Gründung Sparte Kraftsport

Erster Erster-Hilfer-Kurs wird vom SVJ im vereinseigenen Sporthaus angeboten.

2013

Ausrichtung des ersten offiziellen Jugendcamps
als Ferienaktion.

2014

Gründung Sparte Hockey

2016

Einweihung der Bogensporthalle.

2018

Die SVJ Bogensport-Damen werden Deutsche Meister.

2019

Der SVJ organisiert eine DKMS-Spendenaktion.

2019

Übergabe der Trainingsanzüge von der Spedition Oetjen Logistik an die Herrenfußballmanschaft des SVJ.

2020

Die Halle im Sporthaus wird im Juli für den Hallenbetrieb freigegeben. Alle Trainingseinheiten finden jetzt in den vereinseigenen Räumen statt.

Gründung Sparte Line-Dance